Sledge Eishockey – Rasantes Spiel auf dem Schlitten

Sledge Eishockey ist rasant, erfordert vollen Einsatz, Kraft und Energie sowie Geschicklichkeit und Ausdauer. Sledge Eishockey ist nichts für zarte Gemüter. Die Spannung eines Spiels begeistert Spieler wie Zuschauer gleichermaßen. Sledge Eishockey ist wie herkömmliches Eishockey – nur auf dem Schlitten.
Hobby-Eishockey.de ist von dem Mut und dem Kampfgeist der Sledge Eishockey Spieler begeistert, denn sie lassen sich von ihrem Schicksal nicht beeinträchtigen, haben Freude am Sport und an der körperlichen Herausforderung. Von diesen guten Beispielen lassen wir uns gerne inspirieren und motivieren.

pondhockey

Anfänge des Sledge Eishockey von Experimenten geprägt

Die Sportart wurde in den 1970er Jahren in Schweden entwickelt, als sich auch Menschen mit körperlichen Einschränkungen einen rasanten Sport wünschten. Sledge Eishockey richtet sich vorrangig an Menschen mit körperlicher Behinderung im Bereich der unteren Extremitäten und wird heute auf der ganzen Welt gespielt. Seit 1994 ist Sledge Eishockey eine Disziplin bei den paralympischen Spielen. In 1996 fand die erste offizielle Weltmeisterschaft statt, in 2005 die erste Europameisterschaft. Vor allem in diesen anfänglichen Zeiten war Sledge Eishockey von individueller Ausrüstung geprägt, da man zunächst mit Schlitten und Schlägern experimentieren musste.

In Deutschland gibt es nur eine Liga – die Deutsche Sledge Eishockey Liga (DSL). Sie wurde in 2000 gegründet und fasst aktuell sechs Profi-Mannschaften. Darüber hinaus gibt es vielerorts Vereine und Hobby-Mannschaften, in denen man ebenfalls das Schlitten-Eishockey spielen kann. Das Regelwerk beim Sledge Eishockey ist grundsätzlich nicht anders. Die Mannschaften spielen mit jeweils sechs Spielern auf dem Eis. Ein Spiel beim Sledge Eishockey ist in drei Mal 15 Minuten unterteilt.

Das Equipment für Sledge Eishockey

Wer glaubt, Eishockey auf dem Schlitten sei viel angenehmer, irrt gewaltig. Zum Sledge Eishockey braucht es einiges – nicht nur Kraft, Ausdauer und Balance, sondern vor allem Mut und den Willen für ein aktives Sportleben mit Handycap. Allein aus diesem Umstand heraus gibt es gravierende Unterschiede zwischen dem Sledge Eishockey und der Fußgängervariante. Die Spieler beim Sledge Eishockey spielen im Sitzen auf einem Schlitten, den sie mit zwei Schlägern anschieben und lenken können. Speziell dazu sind die Schläger mit Spikes aus einem gehärteten Draht ausgestattet. Die Zacken, die am oberen Ende des Schlägers sind, werden dann zum Beschleunigen, Drehen und Bremsen verwendet. Gleichzeitig dienen die zwei Schläger der Stabilisierung im Schlitten. Auf der anderen Seite des Schlägers befindet sich wie üblich die Schlagfläche zum Spielen des Pucks.

Der Schlitten ist für jeden Spieler eigens angefertigt, denn er muss in Größe, Breite und Form perfekt passen. Grundsätzlich verfügt der Eishockey-Schlitten über eine Sitzschale mit Becken- und Oberschenkelgurt. Die Sitzschale befindet sich auf einem Rahmen – zum Beispiel aus Aluminium – mit Schutzbügel am vorderen Ende. Unterhalb des Schutzbügels liegt der Rahmen auf einem Eisschleifer, unter der Sitzschale befindet sich der Kufenblock mit zwei Kufen für mehr Stabilität. Der Vorteil dieser speziellen Schlittenkonstruktion: Menschen mit unterschiedlichen Beeinträchtigungen können Sledge Eishockey ausüben – sowohl nach einer Beinamputation oder mit Querschnittslähmung

Theoretisch steht der Sport aber auch jedem Menschen ohne körperliche Einschränkung zur Verfügung. Lediglich Einschränkungen in den oberen Extremitäten wie Armen und Schultern schließen eine Teilnahme aus, da man schlichtweg den Schlitten nicht fortbewegen und die Schläger führen kann.

Bekleidung und Ausrüstung für die Spieler

Da es beim Schlitten-Eishockey nicht weniger rasant und rabiat zugeht, ist auch hier spezielle Schutzbekleidung gefragt. Die Spieler tragen also einen Helm, Schulter- und Brust- sowie Ellenbogenpolster und Handschuhe. Für gewöhnlich ist der Helm mit einem Gitter ausgestattet. Das bietet den Spielern mehr Sicherheit vor herannahenden Pucks, die ihnen in der niedrigen Sitzfläche über dem Eis eher gefährlich werden können. Weiterhin schützt der Helm mit Gitter vor den Spikes des Vordermannes, die beim Abstoßen oder Wenden schon mal in Gesichtsnähe kommen können.

Besonderes Augenmerk beim Kauf der Ausrüstung sollte auf die Handschuhe gelegt werden. Da die Hände beim Sledge Eishockey nah an die Kufen kommen können, sollten die Handschuhe sicher über dem Handgelenk sitzen und robust sein. In unserem Marktplatz bieten sowohl Privatpersonen als auch Onlineshops ihre Eishockey-Ausrüstung an. Schau einfach rein, ob etwas Passendes für dich dabei ist!

SLEDGE EISHOCKEY VEREINE IN DEUTSCHLAND